Kirschsteine Chriesistei Kissen

Kirschkerne

Kirschkerne werden bereits seit langer Zeit zur Füllung von textilen Säckchen benutzt, die man als kuschelige Wärmequelle mit ins Bett nahm oder auf schmerzende Gelenke oder andere Körperteile legte, um sich Linderung zu verschaffen. Kirschkerne haben durch ihre Größe außerdem auch eine hervorragende Massagewirkung und werden oft in der Ergotherapie eingesetzt.

Traubenkernkissen

Traubenkerne

Traubenkerne haben einen hohen Anteil an natürlichen Ölen und Antioxidanzien, letztere sorgen dafür, dass der Ölanteil im Traubenkern lange Zeit "frisch" bleibt und nicht im Luftsauerstoff reagiert. Traubenkerne sind feiner als Kirschkerne, aber größer als Rapssamen und verbinden daher die etwas rustikalere Haptik (Massagewirkung) eines Kirschkernkissens mit der langen Wärmeabgabe eines Rapssamenkissens.

Rapssamen Rapskörner Rapskissen

Rapssamen

Rapssamen besitzen wegen ihres hohen Ölanteiles eine hervoragende Wärmespeicherfähigkeit. Rapssamen sind sehr klein und fast kugelrund, daher ist ein Rapssamenkissen sehr anschmiegsam und hat eine ganz sanfte Massagewirkung.


Hirsekissen Hirse Füllung

Hirse

Für anschmiegsamen Liegekomfort. Hirseschalen sind atmungsaktiv, locker und luftdurchlässig. Als natürliches Füllmaterial für viele Bereiche einsetzbar, z.B. für Hirsekissen. Hirseschalen sind weicher und anschmiegsamer als Dinkelspelz und Buchweizen.

Dinkel Kissen Dinkelspreu

Dinkel

Dinkel passt sich jeder Körperregion hervorragend an, werden als luftig und leicht empfunden und eignen sich daher ganz besonders gut für Schulter- und Nackenkissen mit ausgezeichnetem Komfort in der Anwendung.